Prinzessin Diana - Lebenslauf
Prinzessin-Diana.de - Facebook PrincessDianaPrinzessinDiana
Drucken

Lebenslauf

Prinzessin Diana - Lebenslauf

Lesen Sie hier die wichtigsten Daten über Prinzessin Diana


1. Juli 1961
Geburt der ehrenwerten Diana Frances Spencer als dritter Tochter von Lord Edward John Spencer, dem späteren 8. Earl of Spencer und seiner Frau Frances Ruth Burke Roche in Park House auf dem königlichen Gut Sandringham (Norfolk, England). Dianas Vater ist Stallmeister von Königin Elisabeth II.
April 1969
Scheidung der Eltern. Der Vater erhält das Sorgerecht für Diana, ihren Bruder Charles und die beiden Schwestern Jane und Sarah.
1970-1973
Besuch der Riddlesworth Hall Preparatory School in Diss, Norfolk.
1973-1977
Besuch der West Heath School in der Nähe von Sevenoaks Kent.
Juni 1975
Diana erhält nach dem Tode ihres Großvaters den Titel "Lady Diana".
November 1977
Diana triff bei einer Jagd Prinz Charles, der damals mit ihrer Schwester befreundet war.
Januar 1978 - März 1978
Diana besucht das im Institut Alpin Videmanette in Rougemont, Schweiz.
Juli 1978
Diana lebt mit drei Freundinnen in einem Apartment am Coleherne Court im Londoner Stadtteil South Kensington.
Herbst 1979
Diana arbeitet als Kindergärtnerin an der Young England School in Pimlico, London.
Februar 1980
Zusammen mit Amanda Knatchbull fährt Diana nach Sandringham, um dort an einer Hausparty teilzunehmen.
Juli 1980
Diana trifft bei einem Barbecue in Sussex Prinz Charles. Die Romanze zwischen Charles und Diana beginnt.
24. Februar 1981
Die Verlobung der 19jährigen Lady Diana Frances Spencer mit dem 32jährigen britischen Thronfolger Prinz Charles wird offiziell bekannt gegeben. Der Verlobungsring ist Weißgold mit einem ovalen Saphir in der Mitte und 14 Brillanten.
29. Juli 1981
600.000 Menschen säumen den Weg Dianas vom Buckingham Palace zur Londoner St. Pauls Kathedrale und rund 750 Millionen Fernsehzuschauer verfolgen die Traumhochzeit von Charles und Diana live vor den TV-Geräten. Nach 300 Jahren wird erstmals wieder eine Engländerin mit einem britischen Thronerben getraut.
Oktober 1981
Erste offizielle dreitägige Visite in Wales.
21. Juni 1982
Der erste Sohn und Thronfolger, Prinz William Arthur Philip Louis, genannt Wills, wird im St. Mary`s Hospital im Londoner Stadtteil Paddington geboren.
September 1982
Erster offizieller Auftritt Dianas außerhalb Großbritanniens bei der Beisetzung von Prinzessin Gracia von Monaco. Diana vertritt die Queen.
März 1983
Bei einem offiziellen Besuch Australiens setzt sich Diana durch und nimmt ihren Sohn William mit.
15. September 1984
Der zweite Sohn von Prinzessin Diana und Charles, Prinz Henry Charles Albert David, genannt Harry wird ebenfalls im St. Mary`s Hospital geboren.
April 1985
Beim Besuch des britischen Thronfolgerpaares in Italien sind ihre beiden Söhne Prinz William und Henry dabei. Diana und Charles werden auch von Papst Johannes Paul II. zu einer Privataudienz eingeladen.
Oktober 1985
Diana reiste nach Berlin und wird Ehrenoberst des Royal Hampshire Regiment, das sie bis 1996 kleidet.
Oktober 1985
Angeblich aus Verzweiflung über ihre unglückliche Ehe unternimmt Prinzessin Diana einen Selbstmordversuch.
November 1985
Erste offizielle Amerika Reise von Charles und Diana. Präsident Reagan gibt eine große Gala-Party im Weißen Haus. Es ist das gesellschaftliche Ereignis des Jahres.
November 1986
Während ihres Besuches in Oman erhält Diana von Sultan Qaboos bin Said Schmuck im Wert von sechs Millionen Euro.
April 1987
Prinzessin Diana berührt als erste Prominente Aids-Kranke. Der Hof reagiert empört über ihren Auftritt.
November 1987
Diana hat einen Staatsbesuch in Deutschland.
Februar 1992
Während des Staatsbesuchs in Indien wird deutlich, dass die Ehe von Charles und Diana am Ende ist.
März 1992
Earl Spencer, der Vater von Diana stirbt am 29.3.1992. Sein Tod trifft Diana schwer.
Juni 1992
Das Buch "Diana, ihre wahre Geschichte" von Andrew Morton, wird als Vorabdruck in der Sunday Times veröffentlicht und wurde aufgrund seines brisanten Inhalts bald zum Bestseller. Mit später zugegebener Billigung der Prinzessin, enthält es Äußerungen ihrer privaten Freunde über den schlechten Zustand ihrer Ehe mit Prinz Charles und über Dianas Ängste, ihre Bulimie-Erkrankung und mehrere Selbstmordversuche der Prinzessin.
August 1992
Die britische Boulevardzeitung "The Sun" druckt den angeblichen Wortlaut eines Telefongesprächs zwischen Prinzessin Diana und ihrem Jugendfreund James Gilbey. Diana bestreitet jedoch, mit Gilbey eine Affäre zu haben (was auch nicht eindeutig in diesem Telefonat hervorgeht und wahrscheinlich nur ein Presseakt ist).
November 1992
Eine gemeinsame Reise von Diana und Charles nach Korea wird von den Medien als die letzte Möglichkeit zur Rettung der Ehe bewertet.
Dezember 1992
Das Magazin "Woman" wählt Diana zur "Schönsten Frau" Großbritanniens.
09. Dezember 1992
Der britische Premierminister John Major gibt im Parlament offiziell die Trennung von Charles und Diana bekannt. Charles und Diana hatten sich auseinander gelebt.
Januar 1993
In der australischen Frauenzeitschrift "New Idea" wird der volle Wortlaut eines sechsminütigen Telefongesprächs mit sehr intimen Inhalten zwischen Charles und Camilla Parker-Bowles abgedruckt, das er drei Jahre zuvor mit ihr geführt hatte. Der Ehebruch von Charles mit einer verheirateten Frau wird damit offenkundig. Sowohl dieses Geflüster zwischen Prinz Charles und seiner Freundin Camilla Parker als auch das Gespräch von Diana mit ihrem angeblichen Liebhaber James Gilbey sollen schon 1989 stattgefunden haben und angeblich von Funkamateuren mitgeschnitten worden sein. Vermutungen werden laut, dass es sich um systematische Abhöraktivitäten des Geheimdienstes MI 5 handelt.
Juni 1994
Prinz Charles gesteht dem Journalisten Jonathan Dimbleby in einem Fernsehinterview seine Liaison mit Camilla Parker- Bowles und seine Untreue gegenüber seiner Ehefrau Diana. Er erklärt den Ehebruch damit, dass er seine Ehe bereits als gescheitert betrachtete.
August 1994
Zeitungen berichten, dass Diana Oliver Hoare im Oktober 1993 angeblich mit Telefonterror belästigt hat. Diana bestreitet die Tat.
Oktober 1994
In dem Buch "Princess in love" von Anna Pasternak schildert der ehemalige Leibwächter und Reitlehrer von Prinzessin Diana, James Hewitt, die Liebesbeziehung zwischen ihm und der Prinzessin. In den folgenden Wochen enthüllt Hewitt mehr und mehr Einzelheiten über die Beziehung und das Liebesleben zwischen den beiden. Er soll sich damit um rund 875.000 Mark reicher gemacht haben.
Februar 1995
Diana besucht Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko in Japan.
20. November 1995
Diana gesteht in einem BBC-Fernsehinterview dem Journalisten Martin Bashir ihre Affäre mit James Hewitt. Des weiteren spricht sie öffentlich über ihre psychische Verzweiflung während der unglücklichen Ehejahre, ihren Leidensdruck und die zwangsläufig folgenden psychosomatischen Erkrankungen, die sich zunächst mit Essstörungen einstellten und über ihren Selbstmordversuch. Außerdem äußert sie sich misstrauisch gegenüber der Königlichen Familie und bezweifelt, dass ihr Mann, Prinz Charles, jemals den britischen Thron übernehmen wird.
November 1995
Dreizehn Jahre nach dem britisch-argentinischen Krieg wird Prinzessin Diana bei ihrem Besuch in Argentinien als Botschafterin des Friedens begeistert empfangen.
Dezember 1995
Diana wird in New York mit dem "Preis der Menschlichkeit" der Gesellschaft für Hirnforschung ausgezeichnet.
Dezember 1995
Königin Elisabeth II. verlangt von ihrem Sohn Charles und Prinzessin Diana, die Ehe aufzulösen: Charles willigt sofort ein, doch Diana zögert die Entscheidung um drei Monate hinaus.
Dezember 1995
Diana ist auf dem Titelfoto der Dezemberausgabe von "Harper`s Bazaar".
1995
Laut einer Umfrage des Gallup - Institutes wird sie zur Beauty Queen der letzten 50 Jahre gewählt.
28. Februar 1996
Prinzessin Diana stimmt dem Wunsch von Prinz Charles und seiner Mutter, Königin Elisabeth II., zu, die Ehe aufzulösen.
08. Juli 1996
Prinzessin Diana und Prinz Charles einigen sich über die Scheidungsformalitäten.
15. Juli 1996
Prinzessin Diana wird nach 15jähriger Ehe mit dem britischen Thronfolger Prinz Charles geschieden.
28. August 1996
Die Scheidung der Ehe wird nach einer sechswöchigen Widerspruchsfrist rechtskräftig: Diana verliert den Titel "Königliche Hoheit", darf sich aber weiterhin als,"Princess of Wales" bezeichnen. Die Prinzessin hat ein dauerhaftes Wohnrecht im Kensington Palace und bleibt Mitglied der königlichen Familie. Das Sorgerecht für die beiden Söhne Wills und Harry teilen sich die Eltern gleichermaßen, und Diana erhält von ihrem geschiedenen Mann eine Abfindung in Millionenhöhe und ein Jahresgehalt von etwa 500.000 Euro.
Januar 1997
Diana demonstriert bei einem Besuch in Angola ihre Abscheu gegen die Verbreitung von Landminen und fordert ein weltweites Verbot dieser Waffen.
Juni 1997
Diana trifft in New York mit Mutter Teresa zusammen.
Juli 1997
Diana und ihre Söhne fliegen gemeinsam nach St. Tropez, der erste Urlaub mit Dodi Al Fayed.
August 1997
Diana besucht Bosnien. Es ist ihre letzte Reise als ,"Charity Queen" als "Königin der Herzen".
30. August 1997
21.50 Uhr: Diana und Dodi kommen zum Abendessen ins ,"Ritz" an der Place Vendome.
31. August 1997
0.24 Uhr: Der Unfall im Seine-Tunnel unter dein Place de I ´Alme, unweit vom Eiffelturm. Dodi und der Chauffeur Henri Paul sind auf der Stelle tot. Diana und ihr Leibwächter leben noch.

4.15 Uhr: Nach intensiven Versuchen, Dianas leben zu retten, gehen die Ärzte Bruno Rioux und Philippe Pavie vom Hospital Pite Salpétriere, in das die Notärzte Diana gebracht hatten, bekannt, dass Diana, Prinzessin von Wales, um 4 Uhr morgens verstorben ist. Mit einer BA 146 der Royal Squadron wird der Leichnam Prinzessin Dianas am Abend nach Großbritannien überführt. Die Maschine landet auf dem Flughafen Northolt. Auch Premierminister Tony Blair ist unter den Wartenden. Der Sarg ist mit der königlichen Flagge eingehüllt. Um Mitternacht wird der Sarg in der Königlichen Kapelle des St. James Palastes aufgebahrt.
5. September 1997
Erstmals Life-Ansprache der Queen zum Tode von Prinzessin Diana.
6. September 1997
Bei dem großen Trauerzug durch London wird der Sarg der Prinzessin von Wales auf einer Lafette von der walisischen Garde eskortiert. In der Westminster-Abtei findet eine große Trauerfeier statt. Zahlreiche Prominente sind anwesend, und der Popstar Elton John trägt das Lied ,"Candle in the wind" vor. Besonderes Aufsehen erregt die "Trauerrede" des jüngeren Bruders von Diana, des Earl of Spencer. Ungefähr zweieinhalb Milliarden Fernsehzuschauer in aller Welt verfolgen dieses Ereignis auf dem Bildschirm. Der Sarg mit dem Leichnam Dianas wird nach Schloss Althorp überführt, dem Familiensitz der Spencers. Auf einer kleinen Insel inmitten eines Sees auf dem Grundstück wird die Prinzessin bestattet.